Blog

Mitten aus dem Leben als freie Figurenspielerin & Theaterpädagogin: Figurentheater am lebenden Objekt. Objekttheater in der Lehre und auf der Bühne. Vom Maskenbau und Maskenspiel. Reiseberichte & Kritiken von Theaterfestivals. Neuigkeiten zu meinen Lesungen, eigenen Produktionen und theaterpädagogischen Projekten.

Beitrag: Förderung in 2022!

Szenenfoto aus der Figurentheaterproduktion 'Der schwarze Hund' zum Thema Depression von Figurenspielerin Julia Raab und Anja Schwede, Foto: Julia Fenske

Bundesweite Tour mit "Der schwarze Hund"

Der Fonds Darstellende Künste e.V. hat unseren Antrag für die bundesweite Tour mit der Produktion "Der schwarze Hund" in 2022 bewilligt.

 0 Kommentare

Um das gesellschaftliche Stigma zu reduzieren, braucht es Theaterstücke wie „Der schwarze Hund“, die die Erkrankung Depression auch für nicht Betroffene spürbar macht und es Erkrankten ermöglicht, in unvoreingenommenen Kontakt mit ihrer Umgebung zu treten. Und das gelingt dem schwarzen Hund in beeindruckender Weise. […]

über Der schwarze Hund

‚Der schwarze Hund‘ klärt über Depression auf und gibt den Zuschauer*innen eine wirkmächtige Metapher an die Hand, um die Krankheit in all ihren Facetten greifbar zu machen. […]

über Der schwarze Hund

Beitrag: FREDERICK in Bildern

Szenenfotos der Inszenierung "Frederick"

Der Inszenierung gelingt der Spagat zwischen den verschiedenen Ein-, An- und Aussichten zur Depression, weil es sich auf diese Eindrücke vollkommen einlässt, ohne diese zu bewerten. […]

über Der schwarze Hund

Zugehöriger Inhalt

Alles Neu. Alles beta.

Diese neue website kann vieles besser als die Bisherige, aber hier & da hakt es derzeit noch ein wenig.

Bitte seht euch um und mir die kleinen Fehler nach.

Über feedback freue ich mich natürlich!

Werfen sie etwas in meinen Corona-Hut

Bitte!

Spenden Sie in den Hut!

Die Corona Pandemie ist existenzbedrohend für meine & viele andere Künste.

Bitte werfen Sie etwas in meinen digitalen Hut um über 30 abgesagten Veranstaltungen, einer hungrigen Familie und Verbindlichkeiten ggü. Kolleginnen und Kollegen solidarisch entgegenzustehen.

#kulturtrotzcorona, #kulturtrotztcorona