Bald

Flora und der Baum

Figurentheater über das Loslassen

Figurentheater für alle ab 5 Jahren

Flora und der Baum

Figurentheater über das Loslassen

Flora ist das erste Mal allein, sie ist begeistert, aber auch überfordert. Auf eigenen Beinen stehen! Wie geht das? Flora ist vernetzt und doch einsam. Ihr Nachbar, ein alter Professor genießt hingegen das Alleinsein.
Vom Festhalten an Gewohnheiten und dem notwendigen Mut für Veränderungen kann aber der Professor berichten. Mit viel Poesie erzählt er von einer Schlingpflanze mit wunderschönen Blüten und einem Baum, der stattlich hochgewachsen eine ganze Welt überschauen kann.
Trotz ihrer Gegensätze wächst zwischen den beiden ein scheinbar
untrennliches Band – doch jeden Tag zieht sich eine Schlinge weiter
zu, die dem Professor den Raum zum Atmen nimmt.

Hier und da ein Geben. Doch das Nehmen kostet viel Kraft
– manchmal ist es zu viel.

Wie viel Freiheit brauchst Du?
Wie viel Raum lässt Du Anderen?

Die Geschichte vom Loslassen und der Kunst der Umarmung kommt ohne viele Worte aus und ist Figurentheater für alle ab 5 Jahren.


Gefördert durch das Land Sachsen-Anhalt und die Stadt Halle (Saale). Produziert im Atelier fiese8.

Logo Land Sachsen-Anhalt #moderndenken

Details

  • Zielgruppe

    5+

  • Dauer

    0:55

  • Premiere

    17. September 2022WUK Theater Quartier Halle

Erst 8 gespielte Aufführungen

Schon 478 Zuschauer

Figurenspielerin & Theaterpädagogin

Julia Raab

In Halle (Saale) bin ich seit 2013 zu Hause.

Im Atelier fiese8 arbeite ich an neuen Figurentheater-Produktionen, Lesungen, Figuren & Objekten.

Mit meinen Produktionen bin ich im In- und Ausland unterwegs auf Festivals und auf Gastspielreise.

Sag Hallo

Zugehöriger Inhalt

Werfen sie etwas in meinen Corona-Hut

Bitte!

Spenden Sie in den Hut!

Die Corona Pandemie war und ist existenzbedrohend für meine & viele andere Künste.

Bitte werfen Sie etwas in meinen digitalen Hut um über die zahlreichen abgesagten Veranstaltungen, einer hungrigen Familie und Verbindlichkeiten ggü. Kolleginnen und Kollegen solidarisch entgegenzustehen.

#kulturtrotzcorona, #kulturtrotztcorona

Meinungen

Wir schätzen Julia für ihren kreativen Blick auf die Welt, für Ihre skurrilen Figuren, für Ihren Mut zum Unbequemen. […]
[…]