Neu

Freiheit als Vermächtnis

Presseartikel der Volksstimme über politische Bildung im Klassenzimmer

Presseartikel

Die Burger Rundschau, teil der Zeitung Volksstimme, berichtet über unsere Szenische Lesung in der Europaschule Gymnasium Gommern.

„[…] Mit der Szenischen Lesung der Briefe zwischen Sophie Scholl und Fritz Hartnagel war das Figurentheater Julia Raab aus Halle in dieser Woche zweimal an der Europaschule Gymnasium Gommern zu Gast. […]

Selbstbestimmt zu leben, den zu lieben, den man möchte, reisen zu können, frei in den Tod zu gehen, sich eine eigene Meinung bilden zu können, zählten die Zehntklässler der Europaschule Gymnasium Gommern (EGG) gestern Morgen unter anderem auf, als sie Dramaturgin Sandra Bringer nach ihrem Verständnis von Freiheit fragte.
Kein Verständnis hatten die Schüler für „Jana aus Kassel“, die erst vor kurzem in den sozialen Netzwerken viel Aufmerksamkeit erhalten hatte, weil sie sich auf einer Querdenker-Demonstration mit Sophie Scholl verglichen hatte.
„Heute ist es erlaubt, Sachen zu hinterfragen“, argumentierten die Zehntklässler. […]

Sich in Briefe hineinzuversetzen, die jemand wirklich geschrieben hat, sei etwas anderes als ein geschriebenes Stück zu spielen, berichtete Julia Raab auf Nachfrage der Schüler.
Die Zehntklässler waren der szenischen Lesung von Julia Raab und Martin Kreusch, in der manchmal das Tippen auf der alten Schreibmaschine wie unerbittliche Salven aus einer Waffe klangen, sehr konzentriert gefolgt. […]

Weil es gar nicht so einfach ist, sich so kurz nach einer Aufführung mit einem Stück auseianderzusetzen, gingen Sandra Bringer und Julia Raab, die zugleich Theaterpädagogin ist, einen Umweg über drei Übungen. Standen diese auf dem ersten Blick gar nicht im Zusammenhang mit dem Briefwechsel, fiel es den Zentklässlern über die Einordnung ihrer eigenen Gefühle während der Übungen leichter, sich in Sophie Scholl und Fritz Hartnagel hineinzuversetzen. […]“

von Manuela Langner, 10.12.2020, Burger Rundschau, Volksstimme

Presseartikel "Freiheit als Vermächtnis" von Manuela Langner über die Szenische Lesung über Sophie Scholl und Fritz Hartnagel in der Volksstimme, Burger Rundschau

Figurenspielerin & Theaterpädagogin

Julia Raab

In Halle (Saale) bin ich seit 2013 zu Hause.

Im Atelier fiese8 arbeite ich an neuen Figurentheater-Produktionen, Lesungen, Figuren & Objekten.

Mit meinen Produktionen bin ich im In- und Ausland unterwegs auf Festivals und auf Gastspielreise.

Sag Hallo

Zugehöriger Inhalt

Alles Neu. Alles beta.

Diese neue website kann vieles besser als die Bisherige, aber hier & da hakt es derzeit noch ein wenig.

Bitte seht euch um und mir die kleinen Fehler nach.

Über feedback freue ich mich natürlich!

Werfen sie etwas in meinen Corona-Hut

Bitte!

Spenden Sie in den Hut!

Die Corona Pandemie ist existenzbedrohend für meine & viele andere Künste.

Bitte werfen Sie etwas in meinen digitalen Hut um über 30 abgesagten Veranstaltungen, einer hungrigen Familie und Verbindlichkeiten ggü. Kolleginnen und Kollegen solidarisch entgegenzustehen.

#kulturtrotzcorona, #kulturtrotztcorona

Meinungen

Erfrischend poetisch, einfallsreich anders.

über TASCHEN