Hallo ;)
Herzlich Willkommen

auf der digitalen Bühne von

#4 Werkstattbesuch: Der Bühnenwagen entsteht

Carsten Bach zeichnet, sägt, klebt, konstruiert, verwirft, entwickelt neu... er erschafft den Bühnenwagen für die Produktion 'Der Sängerkrieg der Heidehasen'.

Von der ersten Skizze zum Bühnenwagen

Die Hasen-Figuren sind so gut wie fertig. Einige hatten sogar schon ihren ersten Auftritt vor Publikum vor zweieinhalb Wochen beim 21. Scheune Schaubuden Sommer in Dresden.

Der Bühnenwagen, konstruiert und gebaut von Mediengestalter Carsten Bach, ist noch im Entstehungsprozess. Ich wage täglich einen Blick in die Werkstatt und bin begeistert von der Umsetzung unserer ersten Ideen, den teils neuen Ideen oder Verbesserungen und Erweiterungen, die sich Carsten ausdenkt und gleich in die Tat umsetzt.

Der Sängerkrieg der Heidehasen

Ein Singspiel für 11 Hasen und 1 Figurenspielerin

Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene

Stadtbibliothek Halle Salzgrafenstraße 2 06108 Halle (Saale)

0 Kommentare

Der Sängerkrieg der Heidehasen

Ein Singspiel für 11 Hasen und 1 Figurenspielerin

Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene

Kulturcafé LICHTHAUS Dreyhauptstraße 3 06108 Halle (Saale)

0 Kommentare

Der Sängerkrieg der Heidehasen

Ein Singspiel für 11 Hasen und 1 Figurenspielerin

Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene

Kulturcafé LICHTHAUS Dreyhauptstraße 3 06108 Halle (Saale)

0 Kommentare

Der Sängerkrieg der Heidehasen

Ein Singspiel für 11 Hasen und 1 Figurenspielerin

Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene

Kulturcafé LICHTHAUS Dreyhauptstraße 3 06108 Halle (Saale)

0 Kommentare

Der Sängerkrieg der Heidehasen

Ein Singspiel für 11 Hasen und 1 Figurenspielerin

Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene

0 Kommentare

Zugehöriger Inhalt

Alles Neu. Alles beta.

Diese neue website kann vieles besser als die Bisherige, aber hier & da hakt es derzeit noch ein wenig.

Bitte seht euch um und mir die kleinen Fehler nach.

Über feedback freue ich mich natürlich!

Meinungen

Une vraie artiste avec un gros coeur!!!

Abdellah Izemrane, Mitarbeiter Goethe Institut Algier Abdellah Izemrane, Mitarbeiter Goethe-Institut Algier