Kai Langer, Leiter, Stitung Gedenkstätten Sachsen-Anhalt

Die breite Modulationsfähigkeit ihrer Stimme wirkungsvoll einsetzend, verkörpert Julia Raab gekonnt unterschiedliche Charaktere und Personen.

„Frau Raab vermag das Publikum durch ihr ebenso packendes wie präzises Spiel zu überzeugen. Zusammen mit ihr begibt sich das Publikum gleichsam auf eine Zeitreise in die düsterste Epoche der jüngeren deutschen Geschichte. Indem sie die Zuschauerinnen und Zuschauer mit offiziellen Verlautbarungen des NS-Regimes und seiner Protagonisten sowie Auszügen aus den Briefen dreier zum Tode verurteilter Menschen konfrontiert, vermag sie sie zu einer Auseinandersetzung mit der verhängnisvolle Rolle der Justiz im Nationalsozialismus anzuregen. Die breite Modulationsfähigkeit ihrer Stimme wirkungsvoll einsetzend, verkörpert sie gekonnt unterschiedliche Charaktere und Personen. Ihre künstlerische Darbietung ermöglicht einen unmittelbaren emphatischen Zugang zu der ebenso schwierigen wie beklemmenden Thematik.“

Wie Julia Raab dem Schicksal einiger weniger Menschen mit bewusst bescheiden gehaltenen darstellerischen Mitteln nachgeht und dabei doch einen Bogen über das große Ganze zieht, ist beeindruckend. […]

Lesung im Landtag Sachsen-Anhalt

Szenische Lesung zu 10 Jahren Wanderausstellung "Was damals Recht war..."

1 Kommentar

Zugehöriger Inhalt

Alles Neu. Alles beta.

Diese neue website kann vieles besser als die Bisherige, aber hier & da hakt es derzeit noch ein wenig.

Bitte seht euch um und mir die kleinen Fehler nach.

Über feedback freue ich mich natürlich!

Meinungen

Erfrischend poetisch, einfallsreich anders.

über TASCHEN