Bald

Termin: Der schwarze Hund

Motiv der Figurentheater-Produktion 'Der schwarze Hund' von Figurenspielerin Julia Raab und Anja Schwede, Illustration von Yves Paradis

Depression aus dem Schatten ins Rampenlicht

Jugendliche ab 16 Jahre & Erwachsene

WERK 2 - Kulturfabrik Leipzig e.V. Kochstraße 132,  04277  Leipzig,  Deutschland

 0 Kommentare

IF! 2016

Szenenfoto 'Die Dicke spielt Medea'; Foto: Oliver Röckle, Stuttgart

'Die Dicke - spielt Medea' am 26.02.2016 beim Internationalen Figurentheaterfestival für Künstlerinnen im Kosmos Theater in Wien.

‚Die Dicke‘ in Wien

Im Rahmen des Internationalen Figurentheaterfestivals für Künstlerinnen 2016 werde ich am 26.02.2016 um 21:00 Uhr mit ‚Die Dicke – spielt Medea‘ im Kosmos Theater in Wien zu sehen sein.

Das Festival geht drei Tage. U.a. wird das Ensemble Materialtheater aus Stuttgart mit ihrer Produktion ‚Frauen lügen aus ihrem Leben‘ dabei sein. Ich freue mich die Kolleginnen aus Stuttgart zu treffen und ihre Produktion zu sehen. Sehr gespannt bin ich auch darauf die Intendantin des Festivals, Cordula Nossek in ‚Faust – Wer hat Angst vor Gretchen?‘ erleben zu dürfen.

Ebenfalls sehr interessant klingt für mich die Produktion aus Israel – ‚Dictator’s Mom‘.

Szenenfoto 'Die Dicke spielt Medea'; Foto: Oliver Röckle, Stuttgart

Figurenspielerin & Theaterpädagogin

Julia Raab

In Halle (Saale) bin ich seit 2013 zu Hause.

Im Atelier fiese8 arbeite ich an neuen Figurentheater-Produktionen, Lesungen, Figuren & Objekten.

Mit meinen Produktionen bin ich im In- und Ausland unterwegs auf Festivals und auf Gastspielreise.

Sag Hallo

Zugehöriger Inhalt

Alles Neu. Alles beta.

Diese website kann vieles besser als meine Alte, aber hier & da hakt es noch ein wenig.

Bitte seht euch um und mir die kleinen Fehler nach.

Über feedback freue ich mich natürlich!

Werfen sie etwas in meinen Corona-Hut

Bitte!

Spenden Sie in den Hut!

Die Corona Pandemie war und ist existenzbedrohend für meine & viele andere Künste.

Bitte werfen Sie etwas in meinen digitalen Hut um über die zahlreichen abgesagten Veranstaltungen, einer hungrigen Familie und Verbindlichkeiten ggü. Kolleginnen und Kollegen solidarisch entgegenzustehen.

#kulturtrotzcorona, #kulturtrotztcorona

Meinungen

Ich fand es gut,
dass wir Aufwärmübungen
gemacht haben.