Neu

Welttag des Buches

Ein Projekttag im Rahmen des Vorleseprojekts 'Wer liest gewinnt!' in der Grundschule Diemitz/Freiimfelde

Prominente Vorleser in der Grundschule Diemitz/Freiimfelde

[…] Denn den an besagtem 23. April terminierten Welttag des Buches zelebriert die Kulturhauptstadt Sachsen-Anhalts ausgerechnet  in Diemitz/Freiimfelde in der dortigen Grundschule und im Hort. Dort nämlich haben sich einige prominente Hallenser angesagt, die zum gegebenen Anlass Lust aufs Lesen verbreiten wollen. […]

Mitteldeutsche Zeitung, 21.April 2015,

Am Donnerstag Vormittag geht’s in die Grundschule Diemitz/Freiimfelde, um im Rahmen des Vorlesprojekts ‚Wer liest gewinnt!‘ Schülerinnen und Schüler zweier Klassen aus einem meiner Lieblingsbücher vorzulesen. Ich werde die Geschichte ‚Die Blume und der Baum‘ von Gioconda Belli lesen. Es ist eine wunderschöne Parabel für das rechte Maß von Freiheit und Nähe zwischen Menschen, die sich gern haben.
Diese Geschichte ist auch die Vorlage für das interdisziplinäre Theaterstück ‚Wie ein blühender Turm‘ von meinem Kollegen Thilo Herrmann und mir.

U.a. werde ich am Donnerstag auf hallesche Prominente, wie Intendant Matthias Brenner, Musiker Toni Geiling oder Sebastian Günther vom Figurentheater Märchenteppich treffen.

Das Projekt wurde von Lesewelt Halle, der ehrenamtlichen Leseinitiative der Freiwilligen-Agentur, initiiert. Es möchte Kinder in ihren Lesekompetenzen stärken und jüngere Kinder für Bücher begeistern.
Gefördert wird das Projekt „Wer liest, gewinnt!“ von der Initiative der Deutschen Telekom AG „Ich kann was!“.

Beitrag: Kleiner Schweinehund

Für die Produktion 'Der schwarze Hund'

Figurenspielerin & Theaterpädagogin

Julia Raab

In Halle (Saale) bin ich seit 2013 zu Hause.

Im Atelier fiese8 arbeite ich an neuen Figurentheater-Produktionen, Lesungen, Figuren & Objekten.

Mit meinen Produktionen bin ich im In- und Ausland unterwegs auf Festivals und auf Gastspielreise.

Sag Hallo

Zugehöriger Inhalt

Alles Neu. Alles beta.

Diese neue website kann vieles besser als die Bisherige, aber hier & da hakt es derzeit noch ein wenig.

Bitte seht euch um und mir die kleinen Fehler nach.

Über feedback freue ich mich natürlich!

Werfen sie etwas in meinen Corona-Hut

Bitte!

Spenden Sie in den Hut!

Die Corona Pandemie ist existenzbedrohend für meine & viele andere Künste.

Bitte werfen Sie etwas in meinen digitalen Hut um über 30 abgesagten Veranstaltungen, einer hungrigen Familie und Verbindlichkeiten ggü. Kolleginnen und Kollegen solidarisch entgegenzustehen.

#kulturtrotzcorona, #kulturtrotztcorona

Meinungen

Kraftvoll, engagiert, zugewandt. Lacht gern. Viel Potential. Spannend, wohin die Reise geht.